Programm 2024

Donnerstag, 25. Juli 2024

Eröffnung der Weilheimer Lesepause am Kirchplatz um 19.00 Uhr

Jutta Speidel um 19.05 Uhr

© Dirk Schliff

„Amaryllis“
Jutta Speidel, bekannte Schauspielerin und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes für ihr soziales Engagement, kommt als Autorin nach Weilheim. Sie präsentiert ihr erstes Buch „Amaryllis“, die bewegende Biografie von Valerie, die davon träumt, als weiblicher Clown berühmt zu werden.

mehr zur Autorin …

Freitag, 26. Juli 2024

Paul Puppe um 19:00 Uhr

„Der Bahnhofsbuchhändler“
Geboren in der ehemaligen DDR, beschließt der Autor 1977 von einer Dienstreise in den Westen nicht mehr zurückzukehren. 1992 übernimmt er die Bahnhofsbuchhandlung in Starnberg. Seine Biografie ist ein schillernder Lebensbericht.

mehr zum Autor …

Stefan Dressler um 20.30 Uhr

„Die Nachgeherin“
Drei Tote, ein Fischregen und die Angst vor einem Racheengel aus dem Jenseits – in der Lesung aus seinem historischen Mystery-Thriller schickt der Dießener Autor Stefan Dressler seine Zuhörer auf eine Reise in das Oberland des 18. Jahrhunderts. Die Lesung wird musikalisch umrahmt von Frank Legl an der Laute.

mehr zum Autor …

Samstag, 27. Juli 2024

Alexandra Stiglmeier um 19:00 Uhr

„Männer, Mord und Remmidemmi“
Die aus Peiting stammende Autorin, sonst als Kabarettistin unterwegs, präsentiert ihren ersten Pfaffenwinkel-Krimi mit Hobbyermittlerin Elli Fuchs. Ein spannender, zünftiger und schräger Krimi mit viel Esprit. Humoristisch, teils kabarettistisch vorgetragen.

mehr zur Autorin …

Guido Buettgen um 20.30 Uhr

© Rainer Hofmann

„Champagnergrab“
Beste Unterhaltung garantiert! Der Feldafinger Autor liest aus dem dritten Band seiner „Champagnertrilogie”. Dabei wird Guido Buettgen, der mehrfach beim renommierten Krimifestival München und bei den Aachener Krimitagen zu Gast war, die Zuhörer neben packenden Lesepassagen auch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Buchentstehung werfen lassen, sowie spannende und unterhaltsame biografische Anekdoten preisgeben.

mehr zum Autor …

Sonntag, 28. Juli 2024

Ludwig Endres um 19:00 Uhr

„Yesterday when I was young – oder war`s vorgestern?“
Der gebürtige Franke Ludwig Endres, Buchautor und Naturfotograf, lebt seit mehr als 35 Jahren in Oberbayern. Auf das Publikum wartet eine lebendige, amüsante und witzig erzählte Abfolge von Erlebnissen und Lausbubenstückln. Wahre Ereignisse aus der abenteuerlustigen Kindheit und Jugend des Autors, die schmunzeln lassen und manchmal auch nachdenklich stimmen.

mehr zum Autor …

Open MIC um 20.30 Uhr

„smARTe Poesie für Weilheim“
Was raus muss, muss raus. Der Verein smART-faireinte Bühne e. V. lädt alle Weilheimer Poeten ein, beim Open Mic auf der Bühne eigene Texte zum Besten zu geben. Egal ob Lyrik oder Prosa, ob nachdenklich, lustig oder provokant, ob gesprochen, gesungen oder gerappt… Die Bühne gehört an diesem Abend der handgemachten Kunst der Sprache.

mehr zur Veranstaltung …

Montag, 29. Juli 2024

Annette Kurth um 19:00 Uhr

„Frau auf Tour – Kreuz und quer durch Europa“
Ein Leben ohne Motorrad? – Das gibt es für die Autorin seit 1989 nach ihrer Tour in die Schweiz nicht mehr. Mit ihren Suzuki-Motorrädern ist sie kreuz und quer durch Europa gereist: von Lillehammer bis Marbella, von Riga bis Skopje. Dabei war sie stets allein unterwegs und hat viel erlebt. In ihrem Buch erzählt Annette Kurt Geschichten und Anekdoten von Erlebnissen und Begegnungen auf ihren Touren.

mehr zur Autorin …

Gerd Lepic um 20.30 Uhr

„Leben und Reisen in Italien und Griechenland“
In seinen Europäischen Künstlertagebüchern beschreibt Gerd Lepic mit eindrucksvollen Sprachbildern intime Begegnungen und die kreative Auseinandersetzung mit Landschaften und Städten, mit Kunstwerken und historischen Künstlerkolonien, vor allem aber mit Menschen in Italien und Griechenland. Das grundlegende Thema bleibt dabei stets die Achtung und Förderung der Vielfalt der europäischen Kultur.

mehr zum Autor …

Dienstag, 30. Juli 2024

Susie Wimmer um 10:00 Uhr
am Lesebrunnen bei der Stadtbücherei

© Wolfgang Obrecht

„Am Anfang war ein W/Ort und dann noch eins und dann …“
Herbeispaziert zur Clown-Geschichte für Menschen jeden Alters! An der Biblio-Theke begann an einem stinknormalen Vormittag einst ein Abenteuer: Wummerl wurde SuperWummerl – und machte sich auf in die unendlichen Weiten des Bücheralls. Ausgang der Clownsreise ungewiss, Spaß und Spannung garantiert!

mehr zur Veranstaltung …

Angelika Haschler-Böckle um 19.00 Uhr

©

„Magie des Eibenwaldes“
Angelika Haschler-Böckle nimmt uns mit auf einen Streifzug durch den mystischen Paterzeller Eibenwald. Sie liest aus ihrem Buch und lässt uns den faszinierenden Zauber dieses mythologisch bedeutsamen Baumes spüren.

mehr zur Autorin …

Michael Knabe um 20.30 Uhr

„Rond“
Fantasy ohne Fantasy – geht das? Ja, das geht. In Abenteuergeschichten ganz ohne Elfen und Zauberringe erzählt der Ex-Weilheimer von der lebenslangen Reise eines Politflüchtlings in einer erfundenen Welt voller Intrigen.

mehr zum Autor …

Mittwoch, 31. Juli 2024

Anna Funk um 19:00 Uhr

„Prinus Reise“
Anna Funk schickt den Leser auf eine außergewöhnliche Entdeckungstour jenseits dieser Welt und stellt die Frage, ob die Erde unsere einzige Heimat ist. Wo waren wir eigentlich vorher? Eine wahrhaft spirituelle Reise auf den Grund unserer Seele, unterhaltsam, inspirierend und berührend.

mehr zur Autorin …

Alois Steiger um 20.30 Uhr

„Die Schatten des Löwen“
ist der vierte Roman des Murnauer Autors. Ein historischer Roman zu Beginn des 13. Jahrhunderts um Ritterschaft, Neid, Missgunst, Schlachten und prächtige Turniere. Über alldem ist die Gestalt des toten Königs Richard Löwenherz gegenwärtig.

mehr zum Autor …

Donnerstag, 1. August 2024

Joachim Heberlein um 19:00 Uhr

„Rund um die Mariensäule“
1.682-mal konnten sich die Leser des Weilheimer Tagblatts bei der aus der Feder Christian Bucks stammenden, wöchentlich erscheinenden Glosse „Rund um die Mariensäule“ ärgern oder freuen. Denn 36 Jahre lang beleuchtete Buck nach dem Motto „Wia des ausschaugt in ara Stadt wia Weilheim, wenn ma net moant, dass ma unbedingt alles mit aram gwamperten Ernst nehmen muaß“ das Leben in unserer kleinen Stadt. Und teils sind sie heute noch so aktuell wie damals.

mehr zum Autor …

Klaus Gast um 20.30 Uhr

„Das Schloss am Haarsee“
Die Geschichte der Schweige Haarsee und des Schlosses am Hirschberg ist spannend und vielseitig. Kreisheimatpfleger Klaus Gast berichtet über das Anwesen direkt an Weilheims beliebtem Badesee, in dem sich lokale und Weltgeschichte widerspiegeln.

mehr zum Autor …

Freitag, 02. August 2024

Richard Oehmann um 19:00 Uhr

©

„So ein Kaas“
Unerhörtes und Gehörtes von Doctor Döblingers Kasperltheater und dem Café Unterzucker – Liedtexte, Szenen, Unfug.

mehr zum Autor …

Richard Oehmann um 20.30 Uhr

© sampics Photographie

„So ein Chaos“
Gesendete und ungesendete Szenen und Liedtexte aus den Nockherberg-Singspielen seit 2017.

mehr zum Autor …

Samstag, 03. August 2024

Marion Hruschka um 19:00 Uhr

„Revolution und Reaktion – Die Anfänge der
NS-Bewegung im bayerischen Oberland 1919 bis 1923“ Dr. Marion Hruschka, Mitherausgeberin, liest aus diesem Sammelband, zugleich Jahrbuch des Historischen Vereins Murnau, in dem neun Autoren/Autorinnen ihre neuen Forschungsergebnisse zur lokalen und regionalen Geschichte präsentieren. Ein wichtiger Beitrag zum besseren Verständnis der historischen Vorgänge im Oberland.

mehr zur Autorin …

Robert Huber um 20.30 Uhr

„Kriegsende in Weilheim“
Im April 1945 wird das bisher von Luftangriffen verschont gebliebene Weilheim doch noch bombardiert. Dann soll eine ganze Wehrmachts-Division genau hier die immer weiter vorrückenden US-Truppen aufhalten. Damit droht der Stadt eine großflächige Zerstörung durch Kampfhandlungen. Ganz knapp schrammt Weilheim an der Katastrophe vorbei. Die spannenden Vorgänge in diesen Tagen sind Gegenstand der Lesung. Selten gezeigte Originalaufnahmen über die Befreiung Weilheims durch die US-Amerikaner
bereichern die Lesung.

mehr zum Autor …

Sonntag, 04. August 2024

Stefan Reichhart um 19:00 Uhr

„Bayerische Weltgschicht von Michl Ehbauer“
Michl Ehbauer erzählt in der „Baierische Weltgschicht“ in bairischer Mundart die biblische Geschichte der Welt nach. Das „Erste Trumm“ beginnt „Vom Luzi, Adam, Kain und Abel – Durch d‘Höll und d‘Sündflut bis nach Babel“ und klärt die Frage „Wia der Lot aufs Salzstangerl kemma is“, gelesen von Stefan Reichhart.

mehr zum Autor …

Helmut Hornung um 20.30 Uhr

© Axel Griech

„Unheimliche Welten – Ein Trip durch unser Sonnensystem“
Kann man auf den Saturnringen surfen? Gibt es Leben auf dem roten Mars? Und was steckt hinter dem Schweif eines Kometen? Die großen und kleinen Himmelskörper im Sonnensystem haben die Menschen immer schon fasziniert. In einer einzigartigen Bilderreise zeigt der Vortrag, was die Astronomen heute über diese fremden Welten wissen. Dabei erleben die Zuschauer so manche Überraschung.

mehr zum Autor …