Helmut Hornung

Helmut Hornung, Jahrgang 1959, war nach Beendigung seines Studiums der Anglistik und Germanistik erst Volontär und danach zehn Jahre Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung.

Im Jahr 2000 wechselte Hornung an die Pressestelle der Max-Planck- Gesellschaft und arbeitet seitdem als Chefredakteur des Wissenschaftsmagazins MaxPlanckForschung. Seit Anfang der 1980er-Jahre pflegt er seine Spezialgebiete Astronomie und Raumfahrt. Zu diesen Themen verfasste er bisher weit mehr als tausend Artikel für Zeitungen und Zeitschriften und hielt hunderte Vorträge an Schulen, Volkshochschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung.

Helmut Hornung hat bisher fünf Sachbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben. Das neueste ist im Herbst 2014 unter dem Titel Wunderbarer Sternenhimmel (Anaconda Verlag) erschienen. Hornung wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie dem VFR-Raumfahrtpreis ausgezeichnet.

Seit 1985 ist Hornung, der mit seiner Frau und zwei Kindern im oberbayerischen Weilheim lebt, Mitglied der Astronomischen Gesellschaft. Seit 2013 ist er zudem Erster Vorsitzender der Volkshochschule Weilheim.

Katja Huber

geb. 1971 in Weilheim, aufgewachsen am Ammersee, lebt als Hörspieldramaturgin, Autorin und Journalistin mit ihrer Familie in München

Sie hat mehrere Hörspiele und Erzählungen, ein Theaterstück und fünf Romane veröffentlicht.

Für Lesungen macht sich die ehemalige Schülerin des Weilheimer Gymnasiums gerne auf den Weg zu Orten ihrer Kindheit und Jugend

Katja Huber liest aus ihrem neuesten Roman

„Unterm Nussbaum“

Überraschung: Die ganze Familie soll sich an Barbaras 70. Geburtstag  in ihrem Elternhaus am Ammersee treffen. Fünf Jahrzehnte blieb die

Jubilarin diesem Ort fern und das hat einen Grund.

Was hat die aufkeimende Liebe zweier junger Frauen und die Machtübernahme Hitlers mit Barbaras Geschichte zu tun?

Katja Huber zeichnet die Abgründe des Verschweigens nach und erzählt,wie eine Familie beginnt, sich vor der Sprengkraft ihrer Vergangenheit zu fürchten

Werner Engelhardt

Zazen, Bonsai, Teezeremonie

Die Reise mit den Asen- Ein Mystischer Roman

Der Romanheld ET-Ingenieur Harald ist mit 35 Jahren noch immer auf der Suche nach seiner Traumfrau. Er findet sie nach einer mystischen Reise, mit Hilfe der Runenmagie, in Asgard. im Himmerland 200 Jahre vor Chr. Harald nimmt sie mit in das München der Gegenwart und findet durch sie seine Bestimmung

„Die Reise mit den Asen“ ist Engelhardts 5. mystischer Roman

Christina Nausch

„So fühlt sich mein Leben an“

In einem berührenden Rückblick auf ihre Kindheit, der Mut und Geborgenheit schenken kann,

erzählt Christina Nausch wie sich ihr Leben als Kind anfühlt. Als vorwitzige und lustige Tierarzttochter will sie mit ihrer Zuwendung und ihrem Kasperletheater die dunklen Wolken in ihrem Eifeldorf vertreiben. Nicht nur damit macht sie viele wichtige und richtige Erfahrungen, die sie für ihr Leben prägen. Mit einem außergewöhnlich feinen Gespür für ihre Umwelt beschreibt sie zeitlose Momentaufnahmen, die zum mSchmunzeln und Nachdenken einladen.

Anschließend freut sich die  Pähler Autorin über eine Diskussion mit den Zuhörern.

Das Programm 2019

Donnerstag, 11. Juli 2019

Eröffnung der Weilheimer Lesepause am Kirchplatz mit den Autoren 19.00 Uhr

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Richard Oehmann, 20.00 Uhr

Richard Oehmann liest Gereimtes und Ungereimtes u.a. Kinderlieder von Café Unterzucker, Texte vom Nockherberg-Singspiel oder Auszüge aus dem neuesten Hörspiel von Doctor Döblingers geschmackvollem Kasperltheater.

Freitag, 12. Juli 2019

Rosi Pröll mit Alexander Schafferhans 20.00 Uhr

„Nur Selberlesen ist schöner!“ – Ein lustiger Vorleseabend mit den beiden Weilheimern.

Samstag, 13. Juli 2019

Der Lesepavillon am Kirchplatz hat wie jeden Tag geöffnet und lädt zur Lesepause ein. Zusätzlich spielen Schüler und Lehrer der Musikschule Weilheim von 10.30 bis 13.30 Uhr im Rahmen der Aktion „Musik in der Stadt“ auf dem Kirchplatz.

Sonntag, 14. Juli 2019

Die Weilheimer Lesepause macht Pause.

Im Rahmen des „Weilheimer Orgelsommers“ beginnt um 20.15 Uhr ein Konzert mit Jürgen Weishaupt, Perkussion, und Jürgen Geiger, Orgel in der Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt.

Montag, 15. Juli 2019

Werner Engelhardt 18.30 Uhr

„Die Reise mit den Asen“ – Ein mystischer Roman.

Dienstag, 16. Juli 2019

Gymnasium Weilheim,

Klasse 5b 11.00 Uhr

Unter der Leitung von Katharina Kleinmond tragen Schüler/innen selbstgeschriebene Tiergedichte vor.

Christina Nausch 18.30 Uhr

Die Pähler Autorin liest aus ihrem Buch „So fühlt sich mein Leben an“. Ein berührender Rückblick auf ihre Kindheit, der zum Schmunzeln und Diskutieren einlädt.

Hans Peter Grünebach 20.00 Uhr

„Natur, Umwelt und l‘Amour“. Der Autor liest Kurzgeschichten und Balladen zum Thema aus seinen Büchern (und Neues), begleitet von Christian Alf auf dem Piano.

Mittwoch, 17. Juli 2019

Mittelschule Weilheim,

Förderklasse Deutsch 8 11.00 Uhr

Unter der Leitung von Ursula Herz präsentieren die Schüler „Emil und die Detektive“.

Klaus Gast 18.30 Uhr

„Historische Geschichten rund ums Gögerl“. Was ist der wahre Kern der Gögerlsage? Die Antwort auf diese Frage und viel Wissenswertes über den ‚Hausberg‘ der Weilheimer erzählt Kreisheimatpfleger Klaus Gast.

Donnerstag, 18. Juli 2019

Dr. Joachim Heberlein 18.30 Uhr

„Geschichten von Christian Buck“. Der Weilheimer Stadtarchivar Joachim Heberlein liest eine Auswahl aus den vielfältigen Werken des bekannten Weilheimer Heimatdichters (1921-1996).

Peter Sterr 20.00 Uhr

„Zwischen den Steinen – zu Fuß über die Alpen von Weilheim nach Caorle“. Der Weilheimer berichtet von seiner Alpenüberquerung und liest aus seinem Buch.

Freitag, 19. Juli 2019

Freie Waldorfschule Weilheim

Klasse 5 10.00 Uhr

Rund um Biene und Natur tragen die Schüler/innen eigene Texte und Gedichte unter der Leitung von Veronika Klein-Fendt vor.

Torsten von Wurlitz 20.00 Uhr

Der Weilheimer Autor liest aus einem seiner Krimis: „Blutbräu – Kommissar Wunderlichs 3. Fall“. Mordermittlung in Weilheim.

Helmut Hornung 22.00 Uhr

Wunderbarer Sternenhimmel – Der Weilheimer Astronom und Journalist lädt ein zu einer vergnüglichen Reise durch das Universum.

Montag, 22. Juli 2019

Gymnasium Weilheim,

Klasse 10c 10.00 Uhr

Unter der Leitung von Piroschka Pongratz lesen Schüler/innen aus den „Weilheimer Heften zur Literatur“ und aus ihren eigenen Lieblingsbüchern.

Sascha Raubal 18.30 Uhr

Der Eberfinger Autor liest aus seiner Reihe um Kurt, den Münchner Privatdetektiv mit den göttlichen Verbindungen. Humorvolle Fantasykrimis.

Dienstag, 23. Juli 2019

Dr. Walter Gronauer 18.30 Uhr

„Josephine Hartlmaier 1869-1957“ Ein Enkel von Josephine Hartlmaier, Walter Gronauer liest aus der Familienchronik seiner Großmutter, einem heimat- und zeitpolitisch hochinteressanten Werk, das größtenteils in Weilheim spielt.

Hans Schütz 20.00 Uhr

Der Peitinger Umweltaktivist Hans Schütz liest Natur- und Umweltgedichte zwischen Ammer und Lech. Er bindet dabei das Publikum mit ein.

Mittwoch, 24. Juli 2019

Gymnasium Weilheim,

Klasse 6 d 10.00 Uhr

Unter der Leitung von Ina Jahnke: „Antike Sagen – Percy Jackson“ – eine Begegnung.

Mittwoch, 24. Juli 2019

Reinhard Giebelhausen,

Magnus Reitinger, Wolf

Schindler 20.00 Uhr

LYRISCHES TRIO: Die Weilheimer Künstler Reinhard Giebelhausen und Wolf

Schindler sowie Magnus Reitinger, Kulturredakteur des „Weilheimer Tagblatts“, lesen eigene (und vielleicht auch andere) Gedichte.

Donnerstag, 25. Juli 2019

Anna Matheis 18.30 Uhr

„Die magische Feder“ Anna Matheis (Obersöchering) liest aus ihrem mitreißenden Abenteuerbuch für alle Fans von Fantasy- und Vampirgeschichten.

Katja Huber 20.00 Uhr

Die ehemalige Weilheimer Schülerin liest aus ihrem neuesten Roman „Unterm Nussbaum“ – Eine Familiengeschichte vom Ammersee aus den Jahren 1930 – 2013, in der die Autorin eindrucksvoll aufzeigt, dass auch ein idyllisches Seeufer keine Garantie ist für familiäre Behaglichkeit.

Freitag, 26. Juli 2019

Barbara Schwarz 18.30 Uhr

Die Tölzerin schildert in ihrem Buch „Bier & Barock“ verschiedene Touren zu Kirchen, Brauereien und Gasthäusern im Voralpenland. Dazwischen wird eine kleine Kostprobe Bier vom Dachsbräu ausgeschenkt

Guido Buettgen 20.00 Uhr

Der Feldafinger Krimiautor, der für seine spannenden und humorvollen Lesungen bekannt ist,stellt sein aktuelles Buch „Champagnertod“ vor. Und wer weiß, vielleicht wird auch das Publikum Teil der Handlung. © Andreas Huber Fotografie

Samstag, 27. Juli 2019

Anja Janotta 11.00 Uhr

Die Weßlinger Kinderbuchautorin liest aus ihrem Buch „Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben“ und lädt ein zu einem vergnüglichen Vormittag mit vielen lustigen Wortverdrehungen zum Mitmachen.

Sonntag, 28. Juli 2019

Diakon

Stefan Reichhart 18.00 Uhr

Der Weilheimer Diakon Stefan Reichhart liest Geschichten aus Büchern des früheren Innsbrucker Bischofs Reinhold Stecher „Heiter – besinnlich rund um den Krummstab“ – begleitet von der Harfnerin Brigitte Schröder.

Aglaia Szyszkowitz 20.00 Uhr

Die überregional bekannte und beliebte Schauspielerin liest aus Büchern ihrer österreichischen Lieblingsautor/innen. Musikalisch begleitet vom Duo KlangZeit.

Weilheimer Lesepause am Kirchplatz

Der Lesepavillon auf dem Weilheimer Kirchplatz lädt vom 13. bis 30. Juli zu einer Lesepause ein.

Täglich ab 10.00 Uhr können Sie dort ganz bequem Bücher entdecken, in Büchern blättern, Bücher lesen, nach Herzenslust schmökern – in alten Büchern und neuen Büchern, Büchern für große und kleine Leser in Sachbüchern und Romanen.

Bestückt werden die Regale von den Weilheimer Buchhandlungen „Stöppel“, „Zauberberg“ und „Lesbar“.